• Julia Kuntz

"Ordnet ein heiliges Fasten an..." - 14. Sep 2018

"...und ruft eine Gebetsversammlung zusammen.", heißt es in der Neues Leben Übersetzung von Joel 1:14. Genau das tun wir auch ein Mal im Jahr, meist gegen Ende des Sommers. Dann versammelt sich die ganze Gemeinde, was alles so zum Gebetshaus dazu gehört, für 3 Tage für jeweils 8h im Gottesdienstsaal und fastet und betet gemeinsam.

Es ist jedes Mal eine besondere Zeit. Besonders herausfordernd, weil Fasten definitiv nicht grade Spaß macht, vor allem nicht, wenn man hungrig und müde in einem riesigen Raum voll mit Meschen und kalter Klimaanlage sitzt. Nur um ehrlich zu sein und das vorweg zu nehmen ;)


Aber besonders ist es auch im positiven Sinne, denn es ist etwas Besonderes, Teil einer solchen Gemeinde zu sein, die sich gemeinsam für so etwas entscheidet: Alles stillzulegen um Gott zu suchen und zu beten. In Schwachheit, nicht mit großem Konzert und Lichtershow. Gemeinsam, und nicht jeder allein in seinem Zimmer.

Es ist etwas Besonderes, so einen Gott zu haben, der einem begegnet, wenn man ihn sucht und auf ihn wartet. Dem die Beziehung wichtiger ist als das, was man für ihn leisten kann.




Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Auch in einem 8 wöchigen Praktikum gibt es immer etwas zu lernen. Vor allem das Flexibel sein. Mit klaren Erwartungen kam ich in Amsterdam an, denn ich hatte ja meine Vorgaben: 18h Gebetsraum, 22h Die

Jk-2.png
  • Weiß Facebook Icon
  • YouTube - Weiß, Kreis,
  • Weiß Instagram Icon